News 2018

 

22.6.2018

Wie Pferde die Emotionen von Menschen erkennen
Artikel in der Süddeutschen Zeitung von Katrin Blawat
Wer seine Gefühle verstecken will, der sollte sich von Pferden fernhalten. Die Tiere sind Meister darin, menschliche Emotionen innerhalb von Sekunden zu entschlüsseln - auch solche, die dem Zweibeiner unangenehm sind und die er zu überspielen versucht.
den ganzen Artikel findet man hier: http://www.sueddeutsche.de/wissen/tiere-wie-pferde-die-emotionen-von-menschen-entschluesseln-1.4025662

 

Daddy
16.5.2018

 

12.5.2018
50 Jahre Reit- und Fahrverein Ammersee - Festakt mit Pferdeweihe

Über 30 Pferde des Reit- und Fahrvereines Ammersee standen bei strahlendem Sonnenschein im Mittelpunkt des Festaktes. Viele Mitglieder mit ihren Freunden und Familien sowie die Ehrengäste bewunderten die schön geschmückten Tiere.
Unsere erste Vorsitzende Susanne Völker begrüßte die Anwesenden und betonte, dass der RFV Ammersee sich als Teil von Dießen fühle. Sie bedankte sich bei Ihren Vorgängern, insbesondere bei unserem Ehrenvorsitzenden Kaspar Sanktjohanser, der als Gründungsmitglied maßgeblich den Verein geprägt hat. Mit einem Dank an alle Mitglieder, die sich im Verein ehrenamtlich engagieren, unterstrich die erste Vorsitzende, dass nur dadurch vielen Kindern und Erwachsenen der Zugang zu Pferden und dem Reitsport ermöglicht werden könne.
In seinem anschließenden Grußwort würdigte der Dießener Bürgermeister Herbert Kirsch die herausragenden Leistungen des Ehrenvorsitzenden Kaspar Sanktjohanser - vor allem bei Umzug des Reitvereines auf die heutige Anlage. Er bedankte sich bei allen ehemaligen und aktuellen Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit, z.B. beim Bau des neuen Außenplatzes. Mit dem Hinweis, dass sich die Anlage des RFV Ammersee sich in einem Naturdenkmal befände, freute er sich über den überaus gepflegten Zustand.

Sehr andächtig wurde es, als Pfarrer Josef Kirchensteiner das Wort ergriff. Er blickte zurück auf die lange Verbindung zwischen Mensch und Pferd und dessen vielfältigen Einsatz z.B. beim Transport, beim Militär oder in der Landwirtschaft. Er ermunterte die Anwesenden, die Pferde als einen wunderschönen Teil der Schöpfung zu sehen sowie achtsam und dankbar mit ihnen umzugehen. Erstaunlich war, wie viele Heilige sich dem Schutz von Tieren angenommen haben: die bekanntesten sind natürlich der Hl. Leonhard und Franz von Assisi, aber auch u.a. der Hl. Antonius bzw. der Hl. Wendelin zählen dazu. Mit der Pferdesegnung bat Pfarrer Kirchensteiner um Gesundheit für die Pferde und aller, die mit ihnen umgehen. Ein weiterer emotionaler Moment waren die Fürbitten, die stellvertretend von fünf unserer "Pferdekinder" vorgetragen wurden: Auch sie baten um Wohlergehen für unsere vierbeinigen Freunde, aber auch um ein gutes Miteinander im Verein und dass die verstorbenen Schul- und Privatpferde einen guten Platz beim lieben Gott haben. Für das überreichte Kreuz wird der Verein einen würdigen Platz finden - vielen Dank dafür.


Der Vertreter des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV), Herr Maschke, betonte die Wichtigkeit, junge Menschen an den Sport heranzuführen. Er beschrieb den Reitsport als etwas ganz Besonderes, da es die einzige Sportart sei, bei dem man es mit einem lebendigen, tierischen Partner zu tun habe. Dies verlange von den Sportlern nicht wie bei vielen Sportarten "nur" Beweglichkeit, Ausdauer und Kraft, sondern auch viel Einfühlungsvermögen und Herz. Auch dem therapeutischen Reiten, bei dem Menschen mit besonderen Herausforderungen wachsen und genesen können, maß er einen besonderen Stellenwert bei. Der RFV Ammersee bedankt sich für die Ehrenurkunde und den Gerätegutschein.
Einen passenden musikalischen Rahmen für den Festakt schaffte ein Jagdhorn-Ensemble, das zwischen den einzelnen Akten spielte, herzlichen Dank an die Damen und Herren. Überraschender-weise hörten unsere Pferde, die sonst nicht so die Blasmusik-Fans sind, neugierig, aber gelassen zu.
Nach einer Ehrenrunde im Schritt um den Platz durften die Pferde dann endlich ihre Koppeln genießen, Mitglieder und Gäste stärkten sich mit einer bayerischen Brotzeit und genossen die entspannte Atmosphäre.
Am Abend feierten die Mitglieder dann in Gut Kerschlach mit einem leckeren Buffet und zeigten bei der anschließenden Reiter-Ball-Disco, dass sie nicht nur auf dem Pferd, sondern auch auf der Tanzfläche eine gute Figur machen können.
Um das Jubiläumsjahr weiterhin gebührend zu feiern, wird der Reit- und Fahrverein Ammersee dieses Jahr fünf Turniertage ausrichten (25./26.8.2018 Gelände- und Springturnier, 31. - 02.09.2018 Dressurturnier) - mit besonderen Programm-Highlights.
Bilder.....

 

Ernesto
23.4.2018

 

4.4.2018

Osterreitkurs


Bei den Prüfungen im Basispass RA 5 und RA 4 haben alle bestanden. Herzlichen Glückwunsch!

 

2.4.2018


Gesine ist Mama geworden.

 

30.3.2018

Putztag


Danke an die fleissigen Helfer

 

16.3.2018

Jahreshauptversammlung


33 Mitglieder trafen sich im Wirtshaus am Kirchsteig zur Jahreshauptversammlung.
Nach einführenden Worten von Susanne, zeigte Stefan seine alljährliche Bildschau über Ereignisse im Jahr 2017.


Danach machte uns Heinz klar, daß, zumindest in finanzieller Hinsicht, ein Reitstall kein Ponyhof ist. Nicht jedes Jahr verläuft gleich zufriedenstellend. Und so war also das Jahr 2017 aus buchhalterischer Sicht kein so glückliches Jahr. Dazu trugen vor allem verhältnismäßig hohe Tierarztkosten bei, als auch Zahlungen, die wir für das Schneiden unserer wunderschönen, aber leider auch sehr alten Bäume aufwenden mußten. Die Anschaffung eines neuen, gebrauchten Traktors, die teuere Reparatur der Kupplung, sowie Abschreibungen für den neuen Außenplatz waren weitere Gründe, daß das Lächeln unseres Kassenwarts dieses Mal eher verhalten ausfiel.

Trotzallem sind wir guter Dinge und Susanne beschrieb uns dann auch gleich viele neue Ideen, mit denen wir neue Einnahmen realisieren können, wie z.B. zusätzliche Reitkurse, Ferienzeltlager für die Jüngsten etc.

Bei den Wahlen wurden Michi, Nadine und Ute in ihren Ämtern bestätigt.

Der Reiterball bei der 50Jahrfeier findet nicht im Traidtkasten statt, da zur gleichen Zeit dort schon der Töpfermarkt etwas veranstaltet. Der neue Ort für unseren Reiterball wird noch bekannt gegeben.

 

18.2.2018

Einstellerversammlung
Josy ist ausgezogen und befindet sich jetzt in Unterbeuern. Beate, bzw. Lale bekommt die frei gewordene Box.

Im Zuge der anstehenden 50 Jahrfeier, wird das Logo vom Reitverein leicht abgeändert. Es erscheinen jetzt das Gründungsjahr 1968 sowie die diesjährige Jahreszahl 2018. Das neue Logo kommt auf's Briefpapier, Postkarten, Website etc.
Desweiteren soll der Stall renoviert werden, d.h. Wandfliesen säubern, Decke und Wände streichen, etc.
Am Tag der Feier, also am 12. Mai, gibt es vormittags eine Pferdeweihe mit anschließendem Weißwurstessen.
Abends, so ab 18.00 Uhr, treffen wir uns dann alle im Traidtkasten neben der Klosterkirche. Dort findet dann der feine Reiterball mit Abendgarderobe statt. Es gibt ein Buffet und Moritz macht wieder Mucke.

Der Hengst Dancing Dynamic verhält sich bis heute noch sehr brav. Wenn das so bleibt, darf er bleiben.


16.2.2018

Die direkten Nachbarn vom Offenstall haben jetzt auch zwei kleine Schweinchen. Eigentlich ganz süß, wenn sie nicht auf der "geht ja gar nicht" Liste der Pferde stehen würden. Die finden Schweine so überhaupt nicht süß. Vielleicht deshalb, weil die doch Allesfresser sind. Also fressen sie bestimmt auch Pferde. Tun sie aber nicht. Es ist also unsere Aufgabe, unseren Pferden beizubringen, daß Schweine eigentlich ganz süß sind.

 

Ricotta
31.1.2018

 

Eros + Vicky
25.1.2018

 

3. - 5.1.2018

In dieser Woche fand das Reitabzeichen Ra 8 statt und alle haben bestanden.

hier geht's zu den News 2017